Veranstaltungen im November

Verschwörungsmythen, Impf-Falschmeldungen, Klima-Desinformation kontern, auf Hasskommentare reagieren: Im November stehen einige Termine an – von Sachsen, über Salzburg bis hin zur Buchmesse Wien, online und offline. Herzliche Einladung!

2. November, online: Die Bundeszentrale für politische Bildung veranstaltet für Interessierte (zB Social-Media-Multiplikator*innen oder Redakteur*innen) eine Workshop-Reihe namens “Digitale Zivilcourage und Empowerment”, am Vormittag halte ich einen Workshop über Reaktionsmöglichkeiten bei Hass im Netz 

3. November, Congress Loipersdorf: Beim Security and Risk Management Kongress spreche ich über die Macht von Falschmeldungen und Verschwörungsmythen – und wie man sich wehren kann, ab 9.45 Uhr

3. November, Schwaz: “Einspruch!” Ich stelle mein neues Buch beim Literaturforum Schwaz vor, Beginn um 19.30 Uhr

4. November, Stadtbibliothek Dornbirn: Hier gibt es eine Präsentation und Diskussion zu meinem Buch “Einspruch!”, ab 19 Uhr

9. November, online: Über die Klimakrise gibt es auch viele Falschmeldungen und Halbwahrheiten – ich werde im Webinar besprechen, wie man Klima-Desinformation kontern kann. Alle Infos und Anmeldung bei klimaaktiv, Beginn: 10 Uhr

11. November, Wien: Im “Haus der EU” lädt das Europäische Parlament zur Diskussion – es geht um die Frage, wie kann die Zivilgesellschaft die Zukunft mitgestalten. Ab 17.30 Uhr – weitere Infos folgen noch

12. November, Buchmesse Wien: Um 9.30 Uhr werde ich auf der ORF-Bühne mein Buch “Einspruch” vorstellen und mit Journalist Jakob Winter darüber diskutieren

16. November, online: Die Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung veranstaltet mit mir gemeinsam einen Workshop gegen Desinformation und Verschwörungsmythen – ab 17 Uhr

17. November, online: Keynote auf der Netzwerktagung 2021 für österreichische Lehrkräfte – es geht um Schüler*innen auf Social Media, welche Rolle Emotionen auf sozialen Medien spielen und einen kompetenten und sicheren Umgang damit, ab 13 Uhr

18. November, Salzburg: Auf der Konferenz OMX halte ich einen Vortrag über Shitstorms und wie man sich gegen diese wehren kann, ab 10.10 Uhr

18. November, Innsbruck: Beim Medientag Innsbruck spreche ich darüber, über den Einfluss Facebooks und Google auf die Politik, ab 17 Uhr an der Universität Innsbruck

19. November, Schloß Puchberg in Wels: Wie kann man im eigenen Bekanntenkreis und in der Familie sachlich diskutieren und auf Verschwörungsmythen und Falschmeldungen reagieren? Darüber spreche ich ab 19 Uhr

21. November, online: Unter dem Titel “Das wird man ja wohl noch sagen dürfen…” spreche ich über die (oft missverstandene) Meinungsfreiheit im Netz und Hasskommentare. Die Landeszentrale Politische Bildung Rheinland Pfalz lädt ab 18.30 Uhr zu diesem digitalen Vortrag und Diskussion

22. November, Chemnitz: Was können wir gegen Verschwörungsmythen und Falschmeldungen tun? Darüber spreche ich in der VHS Chemnitz auf Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung, Beginn: 19 Uhr

23. November, Dresden: Verschwörungsmythen, Halbwahrheiten und Desinformation kontern – darüber spreche ich auf Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung im Studierendenclub Bärenzwinger, ab 18 Uhr

24. November, Leipzig: Auch an diesem Abend spreche ich über Strategien gegen Verschwörungsmythen, Halbwahrheiten und Desinformation – veranstaltet von der Friedrich-Ebert-Stiftung, vor Ort in der Volkshochschule Leipzig, ab 18. 30 Uhr

30. November, online: Wie kann auf Gehässigkeiten im Netz reagieren und für Respekt eintreten? Darüber spreche ich bei der Lebenshilfe Graz im Rahmen der Online-Konferenz Digital.Perspektiven 21, ab 10.30 Uhr

 

Wenn noch Termine oder Details fehlen, bin ich gerne für Informationen erreichbar – bitte auch immer die Richtigkeit meiner Angaben (z.B. zur Startzeit) bei den Veranstalter*innen überprüfen. Und wichtig: Bei den Offline-Veranstaltungen gelten unterschiedliche COVID-19-Vorgaben, bitte diese im Vorfeld beachten

 

Kommentar hinzufügen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.